Was suchen Sie?

Mit der Sonde auf Reisen

Auch mit einer Sonde sind Sie nicht ans Zuhause gebunden und können natürlich auf Reisen gehen. Wenn Sie und Ihre Familie von zu Hause wegfahren, sei es anlässlich eines familiären Ereignisses, einer Urlaubsreise oder eines Krankenhausaufenthalts für Untersuchungen oder Tests, ist es beruhigend zu wissen, dass Sie alles Nötige dabei haben.

Im Folgenden finden Sie eine Checkliste der Dinge, die Sie für die Reise einpacken sollten:

  • Sondennahrung
  • Medikamente
  • Wasser zum Spülen (Spritzen)
  • Container für die Flüssigkeit
  • Ernährungspumpe (falls erforderlich) und Ladegerät
  • Extra-Überleitgeräte und Austauschsonden, falls Sie diese selbst wechseln können
  • Handtücher, Reinigungstücher, Wattestäbchen, Fixierpflaster, Mullbinden
  • Seife für die Hautpflege
  • Eine Vorrichtung, um den Beutel mit der Sondennahrung aufzuhängen (z.B. ein Kleiderbügel)
  • Plastikbehälter/-tüten zur Aufbewahrung der Applikationsgeräte
  • Telefonnummern der Pflegekräfte, Telefonnummer des Arztes
  • Ernährungsplan

 

Tipps von Eltern: So planen wir die Reisen mit der Sonde

"Bei uns hängt es wirklich davon ab, wie lange wir weg sind. Kurze Wochenendausflüge sind einfach zu bewerkstelligen. Wir nehmen eine Extrasonde mit, nur für den Fall, dass die Sonde ersetzt werden muss, seine Sondennahrung und ein Zubehörset. Ich habe eine Checkliste, so dass ich genau weiß, was ich mitnehmen muss. Um den Beutel mit der Sondennahrung aufzuhängen, benutze ich einfach einen Kleiderbügel oder einen Haken, anstatt den Infusionsständer mitzunehmen. Bei langen Reisen ist die Planung etwas aufwändiger, aber wir verreisen gern. Voriges Jahr sind wir nach Australien geflogen und hatten keinerlei Probleme. Wir mussten uns nur genau informieren, an wen wir uns wenden konnten, falls Probleme auftauchen, aber das war dann gar nicht nötig."